Anmeldung:

Nutzer: Kennwort:

Werden Sie Orgelpfeifenpate!
Für 84% der Pfeifen wurde bereits gespendet.
weiter lesen>>
Video "Ökumenischer Gottesdienst zum Tag der Deutschen Einheit"
Festlicher Auftakt zum Tag der Deutschen Einheit ist ein ökumenischer Gottesdienst aus der Pauluskirche in Halle. Zahlreiche Vertreter aus Politik...
weiter lesen »
Neustart mit dem Pauluschor
Komm, sing mit uns! HERZLICH WILLKOMMEN Noch Fragen? kmd.muecksch@paulusgemeinde -halle.de
weiter lesen »
Neuer Beitrag
Die Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker des Kirchenkreises laden Sie herzlich zu einer neuen Gottesdienstreihe am Ende des Kirchenjahres 2021...
weiter lesen »
31.10.2021 | 10:30 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst am Reformationstag (Koschig/Barth) in der Heilig-Kreuz-Kirche (Gütchenstraße 21)

Gottesdienst am Reformationstag Den Reformationstag am 31. Oktober begehen wir zu sammen mit unseren katholischen Geschwistern, wie immer um 10.30...
weiter lesen »
Gottesdienste zum "Nachsehen"

weiter lesen »
Predigten und Hausandachten

weiter lesen »
Der aktuelle Gemeindebrief
September 2021
weiter lesen »
Newsletter
Sie wollen regelmäßig über Höhepunkte im Gemeindeleben informiert werden? Dann können Sie gern unseren E-Mail-Newsletter abonnieren....
weiter lesen »
Die nächsten Termine:
  • 17.10.'21: Gottesdienst (Hartmann)
  • 19.10.'21: Bibelkurs
  • 20.10.'21: Diakoniekreis (Besuchskreis der Region)
  • 24.10.'21: Abendmahlsgottesdienst (Barth)
Schlagworte:

Auslegungen

Der aktuelle Wochenspruch:
Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der HERR von dir fordert: nichts als Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott. (Micha 6,8)

Auslegung:

Soll ich? Soll ich nicht? Traue ich mich? Aber was denken die anderen? – Manchmal ist es so schwer, das Richtige zu tun. Viele Stimmen streiten sich in mir. Wie soll man da zu einer vernünftigen Entscheidung kommen?
Micha, den Propheten aus dem Alten Testament, darf ich das nicht hören lassen. „Es ist dir gesagt, was gut ist“, meint er. „Sei ehrlich, du weißt es ganz genau. Du spürst es in deinem Innersten. Gott hat es dir ins Herz gelegt.“ – „Und an was hat Gott da so gedacht?“, werfe ich schüchtern ein. – „Liebe üben, verdammt noch mal. Nun stell dich nicht so an!“
Also gut, ich soll. Ich will sogar. Ich traue mich. Manche zeigen mir einen Vogel deshalb. Andere staunen. Liebe üben, immer mal wieder. Micha nickt zufrieden mit dem Kopf. Gott freut sich. Und ich fühle mich im Einklang mit mir. Wie schön das ist!
Uns allen eine liebevolle Woche!


Pfarrer Eichert