Anmeldung:

Nutzer: Kennwort:

Werden Sie Orgelpfeifenpate!
Für 56% der Pfeifen wurde bereits gespendet.
weiter lesen>>
Informationen zu Gemeindeveranstaltungen
Die Karwoche hat begonnen – neben dem Weihnachtsfest die intensivste Zeit im Kirchenjahr. Wir können sie nicht mit Gottesdiensten begehen, sehr wohl aber...
weiter lesen »
Wort zum Tag
Wir dürfen uns nicht zum Gottesdienst treffen, deshalb kommt die Kirche zu Ihnen ins Haus! Jeden Morgen gibt es ein neues Wort zum Tag,...
weiter lesen »
Paulus wird nachhaltig
Die Paulusgemeinde will nachhaltig werden! Wir verbrauchen Strom, Gas, Kopierpapier, brauchen Lebensmittel, nutzen Verpackungen, heizen,...
weiter lesen »
Die Gottesdienste unserer Gemeinde finden Sie hier

weiter lesen »
Der aktuelle Gemeindebrief
April 2019 ...
weiter lesen »
Newsletter
Sie wollen regelmäßig über Höhepunkte im Gemeindeleben informiert werden? Dann können Sie gern unseren E-Mail-Newsletter abonnieren....
weiter lesen »
Die nächsten Termine:
  • 20.04.'20: "Das Weltbild der Bibel und moderner Glaube Prof. Dr. Dirk Evers / MLU Halle
  • 25.04.'20: Benfizlauf wird verschoben!
  • 11.05.'20: Handy-süchtig ? Was tun? Nora Muschinski / Carina Barnickol Suchberatungsstelle Ev. Stadtmission Halle
  • 05.06.'20: Orgelshow
Schlagworte:

Aus dem Gemeindekirchenrat (3.2.2020)


Paulus wird digital: Auf der jüngsten Sitzung des Gemeindekirchenrats im Februar haben die Kirchenältesten beschlossen, wichtige Dokumente künftig in einer Cloud zu verwalten. Eine Cloud, englisch für Wolke, ist ein passwortgeschützter Speicherplatz im Internet und erlaubt, gemeinsam Dateien zu bearbeiten und zu benutzen. Der deutsche Anbieter nextcloud bietet auch die Möglichkeit, einen Kalender zu führen. Dies soll den hauptamtlichen Mitarbeitern helfen, die Belegung und Vermietung der Räume im Gemeindehaus besser zur organisieren.
Online sind auch die Konfirmanden in der Gemeinde unterwegs. Im Projekt von Vikar Alexander Barth ging es unter anderem darum, die Gruppen, Kreise und Bereiche kennen zu lernen. In den vergangenen Wochen gab es im Gottesdienst sogar eine digitale Schnitzeljagd. Mittels einer App beantworteten die Konfirmanden Fragen zu Ablauf und Inhalt. Das muss so sein – falls Sie sich einmal verwundert oder gar kopfschüttelnd gefragt haben, ob die jungen Leute ihr Smartphone eigentlich nie aus der Hand nehmen.
Grundsätzlich nehmen wir im Gottesdienst lieber ein Buch als ein Telefon zur Hand. Für unsere selbstkopierten grünen Liederhefte ist nun aber – auch aus urheberrechtlichen Gründen – ein Ende absehbar. Deshalb hat der Gemeindekirchenrat beschlossen, 200 Gesangbücher „Durch Hohes und Tiefes“ anzuschaffen. Das blaue Buch wurde vor allem für Studentengemeinden konzipiert, Mitherausgeber ist unser neuer Landesbischof Friedrich Kramer. Natürlich werden wir auch weiterhin das „Segenslied“ und andere Schätze aus der Feder von KMD Andreas Mücksch, Barbara Schatz und Pfarrer Friedhelm Kasparick singen. Dazu ist ein kleines Liederheft mit den schönsten Liedern von Schatz, Kasparick und Mücksch in Planung.


Katja Schmidtke

Gemeindekirchenrat

Geborene Mitglieder

Pfarrer Friedhelm Kasparick
Pfarrer Christoph Eichert

 

Gewählte Mitglieder

Vorsitzende: Ulrike Germann, Ulrike.Germann@googlemail.com
Stellvertretender Vorsitzender: Ulrich Schwerin


Hendrik Berenbruch,
Dorothee Fuchs,

Heiner Giersch,
Prof. Dr. Andreas Hilgeroth,
Detlef Mattaj,
KMD Andreas Mücksch,
Katja Schmidtke

 

Stellvertretende Mitglieder

Verena Buchholz,

Franziska Seefeldt,

Daniela Stritzel

Bericht aus dem Gemeindekirchenrat (09.12.2019)

Der neu gewählte Gemeindekirchenrat kam am 9. Dezember zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Ihm gehören Hendrik Berenbruch, Dorothee Fuchs, Ulrike Germann, Heiner Giersch, Prof. Dr. Andreas Hilgeroth, Detlef Mattaj, KMD Andreas Mücksch, Katja Schmidtke, Ulrich Schwerin und die beiden Pfarrer Christoph Eichert und Friedhelm Kasparick an. Stellvertreterinnen sind Verena Buchholz, Franziska Seefeldt und Daniela Stritzel.


Ulrike Germann wurde als Vorsitzende und Ulrich Schwerin als Stellvertretender Vorsitzender gewählt.

Weiterhin wurde beschlossen, zwei der drei bestehenden Verträge zu Sendeanlagen für Mobilfunk im Turm der Pauluskirche auf Antrag der betreffenden Firmen zu verlängern.

Der Beschluss im Wortlaut:

 

Der Gemeindekirchenrat der Evangelischen Paulusgemeinde Halle hat die Vertragsverlängerung für Funksendeanlagen im Turm der Pauluskirche mit Vodafone und Telefónica Germany beschlossen.
Der GKR begrüßt die Bemühungen der Stadt Halle für ein neues Mobilfunkkonzept. Für den Fall, dass ein geändertes Konzept die Sendeanlagen auf dem Turm der Pauluskirche überflüssig macht, tritt die Paulusgemeinde zeitnah von den bestehenden Vermietungen im Rahmen der Verträge zurück.
Der GKR sieht nach langen und von allen Seiten her geführten Diskussionen mit Befürwortern und Gegnern für den Standort der Funkanlagen auf dem Turm der Pauluskirche derzeit keine Alternativen.

 

Hingewiesen sei darauf, dass die Mieteinnahmen ausschließlich für die bauliche Erhaltung der Pauluskirche eingesetzt werden.

 

Auch der Haushaltsplan für das Jahr 2020 wurde verabschiedet.